Zeltlager

Jedes Jahr lädt die KjG Oberndorf alle Kinder im Alter von 8-13 Jahren (KjG Mitglieder oder Ministranten bis 15 Jahre) zu einer Woche Zeltlager ein. Auch wenn wir ein katholischer Jugendverein sind, nehmen wir natürlich Kinder aller Konfessionen zu  Abenteuer, Spiel und Spaß in der freien Natur mit.

Zeltlager 2016 in Titisee-Neustadt

Die Tage auf dem Zeltlager beginnen in der Regel relativ früh und starten mit dem Activing. Das Activing ist der kurze Frühsport auf dem Zeltlager, um erst einmal Fit zu werden. Anschließend geht es weiter mit dem Frühstück, bei dem es leckeres, selbstgemachtes Müsli sowie Brote gibt, die nach belieben bestrichen werden können.

Jetzt startet der Tag erst richtig mit dem Programm. Große Geländespiele, Lagerolympiade, Interessensgruppen sowie ein Levelrun und ein Freibadbesuch sind Teile des Programms. Das Highlight ist der Gruppenstationslauf  (GruStaLa) am Dienstag. Hier laufen die Grukis von Morgens bis am späten Nachmittag von Station zu Station. Jede Station birgt spannendere und anspruchsvollere Aufgaben, deren Ergebnis im Laufzettel der Gruppen vermerkt werden. Dabei sind Geschicklichkeit, logisches Denkvermögen und Schnelligkeit von Vorteil, jedoch geht ohne Teamarbeit nichts. Die Aufgaben sind ohne Teamgeist nicht zu bewältigen und stärken so den Zusammenhalt und das Gemeinschaftsgefühl der Gruppe.

Zwischen den Programmpunkten ist genügend Freizeit für die Gruppenkinder (Grukis) um tun und lassen zu könne, was sie wollen. Dazu stehen Unterhaltungsspiele, Bälle und andere Utensilien zur Verfügung. Auch das beliebte Völkerschwamm (Völkerball mit einem Schwamm, anstatt einem Ball) könne die Grukis in ihrer Freizeit spielen.

Nach dem Abendessen startet das Abendprogramm, was eine spannende Nachtwanderung, ein feierliches Festmahl, das alljährliche Lagergericht oder das gemeinschaftliche Singen am Lagerfeuer sein kann. Sind dies Aktionen dann auch vorbei, heißt es „ab in die Zelte“. Wer dann noch will, darf die Nachtwache übernehmen und das Lager vor „Überfällern“ schützten.

Lageransicht des Zeltlager 2013
Lageransicht des Zeltlager 2013 in Zwiefalten-Baach.

Das letzte Lager in Horgenzell bei Ravensburg wurde von Patrick Seidel und Roland Fluhr geleitet. Bilder der letzten Lager findest du im Archiv. Die Betreuung der Grukis wird stets von 15-20 geschulten Gruppenleiter übernommen, die je nach Alter der Kinder ein Zelt zu zweit oder alleine betreuen. Für andere Tätigkeiten wie Beispielsweise frisches Wasser und Holz holen sind die „Freimis“ da. Sie übernehmen alle Aufgaben die auf dem Lager anfallen. Gekocht wird vom Küchenteam was uns jeden Tag leckere Mahlzeiten beschert. Doch damit die Küche nicht auch noch selber einkaufen muss, gibt es auch noch einen Einkäufer. Er ist dafür zuständig dass alle Lebensmitten und sonstige Dinge, die benötigt werden, da sind.

Lagerdisco 2016

Du hast Lust eine Woche lang mit deinen Freunden und gleichaltrigen in einem großen Gruppenzelt zu schlafen und nebenbei noch viel Spaß bei lustigen Spielen und Programmpunkten zu haben? Dann bist du hier genau richtig. Freue dich auf das nächste Mal, wenn es wieder heißt: Ab ins Zeltlager!!!

 

Anmeldungen hier zum Download.

Bei Fragen meldet euch unter lagerleitung@kjgo.de.

3 Antworten auf „Zeltlager“

  1. Das ist ja witzig. Ich habe die Veranstaltung gerade in der „Das könnte dich interessieren“-Leiste gefunden. Dann sind in der Woche wohl zwei Zeltlager in Nordrach. 🙂

    Grüße vom Jugendrotkreuz Kehl

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.